Bitte weiter blättern !





 

KIRCHE

 

Viele Dörfer besitzen eine Kirche. Die Kirche in Herzogswalde wurde  um 1596

erbaut ,  1752-63 erneuert und ist besonders wertvoll. Zuständig für den

Erhalt und deren Ausstattung war die Familie ...von Schönberg.

 

Der einzig  erhaltene Teil der Kirche ist ein Taufstein von 1596 mit den

Wappen der von Schönberg.1752 schlug die letzte Stunde der alten Kirche.

Sie wurde abgebrochen und neu im Stile der Zeit errichtet.Die Bautätigkeit

zog sich bis zum Einbau der Orgel 1763 hin.

 

Im Pfarrhaus

-links daneben- befindet sich das  Pfarrarchiv mit einen Kirchenbuch von 1594.

An der  Kirche unmittelbar der  Friedhof.

 

 

 

An der Nordfriedhofmauer

Tafel am Kirchturm

 

Kirchenglocken von 1950


   2 Glocken von Gießerei Schilling & LattmannEisenhartguss
   1 Glocke von C.A.BierlingBronze

 

 

Die Inneneinrichtungen entsprechen den Zeitraum des 18.Jahrhundert. 1763 wurde 

die Orgel

von Johann Georg Schöne - Meisterschüler von Gottfried Silbermann - erbaut.

Einzig erhaltene Orgel des Meisterschüler. Sie verfügt über

13 Register verteilt auf ein Manual und Pedal, 4 Schleifladen ,mechanische Ton u. 

Registertraktur sowie 2 Keilbälge. Die Orgel ist fast im Original erhalten.

Letzte Instandsetzung war 2009.

Einzelheiten bei:  www.solohorn.de/orgel/org6.htm  

Innenansicht Richtung Altar - Links und rechts vorn Ehrenloge

 

Zugang zur Kirche über Ev.-luth. Parramt Mohorn 

 

 

 

 

Diensthabender Pfarrer im Jahre 1937

 

 
 
Quelle Sächsische Zeitung v. 15.05.2019


Rückseite , im Turm:  Gedenktafeln der Gefallenen von 1939 - 45.

 

                               

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grabtafel ... von Hoyer Tafel Südseite

 



 

 




Zur Seite Rundgang

 


Nach oben